Die Mühle

Jede Dinkelannahme wird im mühleneigenen Labor genauestens untersucht, bevor diese eingelagert und später weiterbearbeitet wird. Das Korn wird von Strohresten gereinigt, in einer speziellen Anlage entspelzt und anschließend eine Saison in den Silos eingelagert, wo es durch gezieltes Belüften, Kühlen und Trocknen schonend und frei von chemischen Zusätzen, haltbar gemacht wird. So kann das Getreide ganzjährig stets frisch nach höchsten Anforderungen gemahlen werden. Neben den TÜKORN-Dinkelmehlen in verschiedenen Varianten werden auch besondere Backspezialitäten angeboten, für jeden Bedarf den besten Geschmack.

Die Verarbeitung

In den Backstuben der TÜKORN-Bäcker wird das feine TÜKORN-Qualitätsmehl nach alter Bäckerskunst mit viel Liebe, Kreativität und Sorgfalt zu leckeren Backwaren wie Brot, Wecken, Süß- und feinem Kleingebäck weiterverarbeitet. Es werden keine Backmischungen eingesetzt und bewusst auf Konservierungsmittel verzichtet. Das vielseitigen Angebot der TÜKORN-Produkte lädt zum genießen ein und wird stetig um neue Ideen und Kreationen erweitert. So entstehen besondere regionale Köstlichkeiten wie unser Linsen- oder Vitalbrot, leckere TÜKORN-Nudeln in verschiedenen Ausformungen und würzigen Geschmacksrichtungen, sowie feine Spirituosen.